Aktuelles


Wieder auf der Weide

April 2019:

Die Weidesaison hat begonnen!

Auch in diesem Jahr freuten sich unsere Kühe ganz besonders, als sie zum ersten Mal nach dem Winter wieder Gras unter den Klauen hatten.


Tierwohl am Hofgut Eichigt

April 2019:

Tierwohl steht für uns in Eichigt an oberster Stelle. Deswegen beschäftigen wir uns auch intensiv damit, durch eine systematische Erhebung Schwachstellen am Betrieb zu identifizieren, um anschließend gezielt gegensteuern zu können.

 

Konkret bedeutet dies, dass wir den Zustand unserer Tiere genau unter die Lupe nehmen. Dies geschieht mit Hilfe verschiedener Indikatoren, die wir sowohl direkt am Tier als auch durch die Auswertung unserer fortlaufenden Dokumentation (z.B. den Ernährungszustand oder die Ergebnisse der monatlichen Milchleistungsprüfung) erheben. Unterstützung erhalten wir unter anderem vom Thünen-Institut, in dessen Forschungsprojekt „Eigenkontrolle Tiergerechtheit“ wir als Praxisbetrieb partizipieren. Hier geht es unter anderem um die Praxistauglichkeit von Tierschutzindikatoren in der betrieblichen Eigenkontrolle.

 

Mit diesem Projekt und weiteren Themen rund ums Tierwohl beschäftigt sich seit November 2018 in Kooperation mit der dennree Qualitätssicherung unseres Mutterunternehmens dennree Laura Schmitz, Trainee im Bereich Tierwohl im Rahmen des Traineeprogramms Ökolandbau.



Eichigter Öko-Expertenforum 2019

März 2019:

 

Am 21. und 22. März fand bei uns eine ganz besondere Veranstaltung statt: Zum zweiten Mal begrüßten wir Vertreterinnen und Vertreter aus Wissenschaft und Praxis zum Eichigter Öko-Expertenforum. Rund 60 Teilnehmer widmeten sich wichtigen Fragestellungen zum Thema „Boden und Humus“ und leisteten damit einen wertvollen Beitrag für die Fortentwicklung des Ökolandbaus. 

 


„Schau rein“ 2019

März 2019:

 

 

Auch in diesem Jahr haben wir uns am „Schau rein“-Projekt des Freistaates Sachsen beteiligt. In der „Woche der offenen Unternehmen“ haben Schüler die Gelegenheit, unverbindlich erste Eindrücke von Ausbildungsunternehmen in ihrer Region zu sammeln. Und so waren einmal Schüler der Klassen 8 und 9 der Oberschule Oelsnitz sowie zwei Tage später Schüler der Klassen 7 und 8 der Schule Elsterberg bei uns zu Gast.


So geht Bio heute - denn’s Azubis zu Besuch auf dem Hofgut

Oktober 2018:

Von der Landwirtschaft bis ins Regal - unter diesem Motto erwarben im Juni und September 2018 rund 20 denn's Biomarkt Auszubildende interessante Einblicke in die Geschicke der Bio-Branche. Für die Nachwuchskräfte aus der Region Rhein-Main-Neckar ging es darum, die Abläufe im Bio-Geschäft in ihrer Ganzheitlichkeit zu erleben.

Welcher Startpunkt wäre da besser geeignet als unser Hofgut Eichigt?

Hier ging es auf Tuchfühlung mit unseren Milchkühen und später raus aufs Feld. So erwarben die jungen Leute Wissen über die ökologische Tierhaltung sowie den Ökolandbau. Ihnen bot sich ein Gesamtbild, das deutlich macht, wie herausfordernd die Umstellung vom ehemaligen Großbetrieb zum Bio-Betrieb in den vergangenen zwei Jahren war und was es heute heißt, Bio-Produkte in Bioland-Qualität herzustellen.

 

 


Du interessierst dich für einen Beruf in der Landwirtschaft?

Oktober 2018:

Auch in diesem Jahr sind wir wieder mit unserem Mutterbetrieb, der dennree GmbH, auf der Hofer Ausbildungsmesse vertreten. Du findest uns am 20. 10. von 9 - 13.30 Uhr am Stand „GH-029“, wo wir unsere Ausbildungsberufe „Tierwirt/in Rinderhaltung“ und „Landwirt/in“ vorstellen.

Ebenso freuen wir uns über viele Interessierte am 25. 10. auf der Ausbildungsmesse Vogtland  in der Festhalle Plauen von 14 - 18 Uhr am Stand „002.1“.

Wir freuen uns auf Deinen Besuch an unseren Ausbildungsständen. Neben den beiden Ausbildungsberufen bieten wir interessierten Schülern und Studenten auch die Möglichkeit, in einen Bio-Landwirtschaftsbetrieb hinein zu schnuppern, außerdem sind wir gerne Partner für studentische Projekt- und Forschungsarbeiten.


Ein Zeichen der Verbundenheit

September 2018:

Die Ernte 2018 ist abgeschlossen - für uns ein schöner Anlass, unserem Mutterunternehmen dennree eine Erntekrone zu spendieren. Die Freude war groß bei dennree-Geschäftsführer Thomas Greim, als Mitte September vor der Zentrale in Töpen ein Wagen unseres Hofguts vorfuhr.

Thomas Greim sieht unser Geschenk, das kunstvoll aus Weizen, Hafer, Triticale, Gerste, Goldlein und Strohblumen gebunden wurde, als wertvolles Signal:

„Uns ging es von Anfang an darum, Lebensmittel biologisch zu produzieren – im Einklang mit der Natur. Die Erntekrone ist ein altes Zeichen der Verbundenheit und Dankbarkeit des Menschen gegenüber der Natur. Das ist für mich auch heute noch ein wegweisendes Symbol.“


Feldtag lockt Landwirtschafts-Kollegen auf das Hofgut

Juni 2018:

Zum Feldtag „Gemengeanbau von Erbsen und Ackerbohnen“ fand sich Anfang Juni eine Gruppe von ca. 30 konventionellen, umstellungs-interessierten und natürlich Bio-Landwirten bei uns ein. Ihr Ziel war es sich weiterzubilden, aber auch Kontakte mit Fachleuten und unter-einander zu knüpfen.

 

Wir sind Partner bei Feldversuchen zum Gemengeanbau im Rahmen des Fördervorhabens „Umweltschonende Produktionsverfahren des Ackerfutter- und Leguminosenanbaus“ des Sächsischen Landesamtes für Umwelt, Landwirtschaft und Geologie, und 2018 Austragungsort für den jährlichen Feldtag. Veranstalter und weitere Beteiligte sind u.a. das DemoNetzwerk Erbse Bohne, EkoConnect e.V. sowie das Soja-Netzwerk.


Ehrung für Schwalbenschutz

Juni 2018:

Nicht nur Milchkühe, auch Schwalben scheinen sich in unseren neuen Ställen wohl zu fühlen. Der Naturschutzbund Sachsen (NABU e.V.) sieht dies ähnlich und überreichte unserer Naturschutzbeauftragten Nadine Adler am 14. Juni die Ehren-Plakette „Hier sind Schwalben willkommen“.

Damit würdigt die Naturschutzorganisation das Ergebnis unseres Schwalbenschutzprojektes mit der Grundschule Eichigt und dem Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach. An mehreren Projekt-tagen haben wir gemeinsam mit den Kindern die Lebensweise der Schwalben erkundet, Nisthilfen für die Ställe gebastelt und uns u.a. mit der ökologischen Tierhaltung auf dem Hofgut Eichigt beschäftigt. Die Nisthilfen wurden zwischenzeitlich von den Schwalben besiedelt und durch zahlreiche Eigenbauten ergänzt.


Weideschutz

Juni 2018:

Seit April grasen unsere Rinder auf den Wiesen- und Weiden des Hofguts. Wir möchten alle AnwohnerInnen und BesucherInnen unserer Region bitten, auch zu ihrer eigenen Sicherheit, die wichtigsten Regeln für den sicheren Umgang mit Weidetieren zu beachten.

Sollten Sie ausgebrochene oder verletzte Tiere sehen, sind wir für Ihre Hinweise sehr dankbar! Bitte nutzen Sie hierfür unsere Notfallnummer, die Sie auf den Infoschildern an den Weidezäunen finden.

 

Herzlichen Dank!


Neuer Straßenname

Juni 2018:

Unser Wandel zum Bio-Betrieb wird jetzt auf der Landkarte sichtbar. Nach dem wir uns in diesem Jahr von unserem bisherigen, "konventionellen" Betriebsnamen Agrofarm 2000 getrennt haben, erhält nun auch unsere Zugangsstraße einen passenden Namen.

 

Ab sofort sind wir unter unserer neuen Adresse zu finden:

 

Hofgut Eichigt

An den Weiden 1

08626 Eichigt / Vogtland


Innovative Öko-Anbaustrategien

Mai 2018:
Rund 45 Landwirte und Landwirtinnen ökologischer und konven-tioneller Betriebe, konnten wir am 31. Mai zum Workshop „Ökologischer Ackerfutterbau“ auf dem Hofgut Eichigt begrüßen. Im Rahmen des vom EkoConnect e.V. veranstalteten Info-Tages, stellte Prof. Dr. Schmidtke von der Hochschule für Technik und Wirtschaft Dresden (HTW) Themen rund um den Ökologischen Ackerfutterbau sowie die auf dem Hofgut Eichigt stattfindende Erprobung von innovativen Anbaustrategien für den ökologischen Silomais-, Winterraps- und Körnerleguminosenanbau vor.


Diese Projektkooperation zwischen dem Hofgut Eichigt, der HTW Dresden sowie dem Bio-Verband Gäa e.V. wird durch EU-Mittel zur Förderung von Innovationen in der Landwirtschaft (EIP-agri) ermöglicht. Auf dem Programm des Workshops standen darüber hinaus eine Führung über das Hofgut, der Austausch von Informa-tionen und Erfahrungen im Futteranbau sowie die Besichtigung der Versuchsflächen.


Nachwuchs für den Bio-Landbau gesucht!

Mai 2018:

Am 17. Mai haben wir das Hofgut Eichigt und unsere Ausbildungs- und Praktikumsplatz-Angebote erstmals auf der Aus- und Weiterbildungsmesse der Freien Waldorfschule Hof vorgestellt.

 

Als zukunftsorientierter, ökologischer Betrieb bieten wir  ein spannendes und vielseitiges berufliches Tätigkeitsfeld, das Tierhaltung, Natur und Technik miteinander verbindet.

 

Interessenten können sich gerne an uns wenden!


Bio-Imker auf Hofgut-Feldern

Mai 2018:

Seit Beginn der Rapsblüte stehen auf den Feldern des Hofguts Bienenvölker unserer "Bioland-Kollegen" (Imker Ronny Kern und Steffen Thoß), sowie die Völker eines örtlichen Hobby-Imkers.

 

Mit unseren umfangreichen Flächen, die wir ausschließlich ökologisch und ohne bienengefährdende Pflanzenschutzmittel bewirtschaften, bieten wir den nektar- und pollensammelnden Insekten einen weiträumigen und gesunden Lebensraum.


Endlich auf der Weide

April 2018:

Ein für uns alle bewegender und historischer Moment: 

 

Die Weidesaison hat begonnen!

 

Viele unserer Milchkühe betreten, aufgrund der ökologischen Umstellung des Hofguts, das erste Mal in ihrem Leben Weideland.

 


Geschafft: Seit dem 01. April offiziell Bio!

April 2018:

Nach zwei herausfordernden und ereignisreichen Umstellungsjahren, freuen wir uns außerordentlich, dass das Hofgut Eichigt seit dem 01. April 2018 offiziell als zertifizierter Bio-Betrieb anerkannt ist.

 

An dieser Stelle ein herzlicher Dank an unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, aber auch an unsere zahlreichen Partner, die uns bei unserem Vorhaben begleiten und unterstützen.


Hofgut Eichigt im Bioland-Fachausschuss Biodiversität

März 2018:

Nadine Adler, die Naturschutzbeauftragte des Hofguts, wurde in den Bundesfachausschuss Biodiversität des Bioland e.V. berufen. Dieser wird die Richtlinien des Bio-Anbauverbandes überarbeiten, um den Schutz der Artenvielfalt auf Bioland-Höfen noch stärker zu fördern.

 

Es freut uns sehr, dass wir die Weiterentwicklung des Ökolandbaus auf diese Weise unterstützen und neue Erkenntnisse in die Entwicklung des Hofguts einfließen lassen können.


Eichigter Schulkinder unterstützen beim Schwalbenschutz

Februar 2018:

Rauch- und Mehlschwalben haben sich auf unserem Hof schon immer wohlgefühlt und zahlreiche Nester in und an den Kuhställen gebaut.

Durch den Abriss der Altställe mussten diese ersetzt werden, da die Schwalben, nach ihrer Rückkehr aus den Überwinterungsgebieten, häufig dieselben Nistplätze wie im Vorjahr aufsuchen.

 

Gemeinsam mit dem Natur- und Umweltzentrum Oberlauterbach, hat unsere Naturschutzreferentin Nadine Adler daher bereits 2017 die „Schwalbenschutz-Projekttage“ ins Leben gerufen. Mit tatkräftiger Unterstützung der Eichigter Grundschulkinder wurden Nisthilfen aus Naturmaterial gebaut und an den neuen Stallanlagen befestigt. Dabei erfuhren die Kinder zugleich viel Wissenswertes aus dem Leben der Schwalben und zur ökologischen Landwirtschaft, konnten das Hofgut Eichigt kennenlernen und selbst probieren, wie Bio-Lebensmittel schmecken.

 

Ob den Schwalben ihr neues Zuhause gefällt, können die Schülerinnen und Schüler bei ihrem nächsten Hof-Besuch im Juni selbst überprüfen.

Wir sind gespannt!